Die Chronik

Die DJK Traustadt hat ihre erste Gründung dem Burschenverein Traustadt zu verdanken.

Sie war in ihren Anfängen eine Unterabteilung des Burschenvereins. Laut Gründungsprotokoll hat der Burschenverein Traustadt seine Tätigkeit am 24. Februar 1912 aufgenommen.

Am 30. April 1930 wurde die Deutsche Jugendkraft-Abteilung gegründet. Diese wurde dem Reichsverband Deutsche Jugendkraft angegliedert. Hauptsportarten waren Handball und Leichtathletik. 1. Vorstand wurde Georg Estenfelder. Doch bereits am 27. November 1933 musste dieser Verein auf Druck des NS-Regimes seine Tätigkeiten einstellen.

 

 

Erst am 10. Februar 1955 gründeten einige mutige Idealisten die heutige DJK Traustadt.

Zum ersten Vorstand wählte man den Landwirt Kilian Sehm. Hauptsportart war fortan Fußball. Natürlich kam auch das Gesellige in Form von Tanzveranstaltungen und Faschingsbällen nicht zu kurz

Das 10-jährige Gründungsfest mit Bannerweihe am 8. August 1965 hinterließ für die gesamte Ortschaft einen nachhaltigen Eindruck. Von 1967 bis 1969 löste Alfred Weinbeer den Gründungsvorstand Kilian Sehm ab.

Konrad Markert führte die DJK Traustadt als 1. Vorstand von 1969 bis 1975. Nach mühevoller Arbeit konnte am 25. Juli 1971 ein neues Fußballfeld seiner Bestimmung übergeben werden.

 

 

 

Im Frühjahr 1975 wählte man Michael Frey zum 1. Vorstand, der dieses Amt bis 1995 ausübte.

1976 glückte die Fußballmeisterschaft in der C-Klasse und damit der Aufstieg in die B-Klasse. Diese konnte 14 Jahre ununterbrochen gehalten werden, ehe der Schritt in die C-Klasse zurückführte.

Ebenfalls im Jahr 1976 konnten sich Frauen und Mädchen im Ort über die Einführung der Korbballabteilung freuen, die von Irmgard Schaller 25 Jahre lang bis 2001 betreut wurde.

Im Jahr 1979 wurde das alte Schulhaus in Traustadt zum Sportheim umgebaut. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Umkleide- und Duschräume in der Gaststätte Antoni untergebracht.

Das 25-jährige Vereinsjubiläum feierte die DJK Traustadt vom 20. bis 23. Juni 1980 in einem großen Festzelt.

Wehnert Karl-Heinz und Peterlik Walter gründeten 1982 eine Alt-Herren-Mannschaft, die bis heute neben dem Sportlichen auch großen Wert auf Geselligkeit legt.

 

Im Jahr 1985 wurden die Weichen für die Errichtung eines zweiten Sportgeländes gestellt. Der Spielbetrieb mit mittlerweile 9 - 10 Mannschaften machten den Bau eines 2. Spielfeldes nötig. Die Gemeinde Donnersdorf stellte ein entsprechendes Grundstück zur Verfügung.

Nach 4 Jahren harter Arbeit, mit vielen Eigenleistungen und großem Idealismus, entstand ein Sportgelände, das am 23. Juli 1989 eingeweiht wurde.

Um für Mädchen und Frauen sportliche Aktivitäten bieten zu können, gründete die DJK im Jahr 1985 eine Frauengymnastikabteilung. Als Übungsleiterin stand Frau Christa Lechner aus Dürrfeld acht Jahre zur Verfügung.

Seit 1992 haben auch ältere Mitbürger die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Einmal wöchentlich hält Übungsleiterin Monika Wilhelm Gymnastik für Senioren ab.

Um Sportgeräte, Rasenmäher usw. zentral lagern zu können, begann man 1992 mit dem Bau einer Gerätehalle am alten Sportplatz. Mit mehr als 600 Arbeitsstunden wurde die Halle in Eigenleistung erbaut.

Vom 14. bis 16. Juni 1995 beging die DJK Traustadt ihr 40-jähriges Vereinsjubiläum mit einem großen Festprogramm, zu dem unter anderem ein Beatabend, das AH-Kreissparkassentunier, ein Gymnastiktreff, Gottesdienst sowie verschiedene Korbball- und Fußballspiele gehörten.

 

 

Zur Jahreswende 1995/96 wurden in Eigenleistung die Dusch- und Umkleideräume von Grund auf renoviert. In diesem Zuge wurde auch ein großer Raum geschaffen der für die Jugendarbeit zur Verfügung steht.

 

Das 50-jährige Vereinsjubiläum wurde vom 27. bis 30. Mai 2005 gebührend gefeiert. Zum Festprogramm gehörten unter anderem ein großer Festumzug, zwei Beatabende, Gymnastiktreff und vieles mehr.
 

2010 wurde gemeinsam mit den Nachbarvereinen FC Donnersdorf,  TSV Westheim, SV Hainert und der DJK Oberschwappach eine Juniorenfördergemeinschaft unter den JFG Kickers Zabelstein gegründet.

 

 

Vereinsvorstände



Kilian Sehm 1955 bis 1967

Alfred Weinbeer 1967 bis 1968

Konrad Markert 1968 bis 1975

Michael Frey 1975 bis 1995

Rainer Finster 1995 bis 2001

Werner Wilhelm 2001 bis 2005

Klein Georg 2005 bis 2011

Hofmann Walter 2005 bis 2013

Kelber Gudrun 2005 bis 2013


Braun Thomas 2013 bis 2015

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Traustadt